Archiv für den Tag: 15. Juni 2019

SVE 1921 Classics – SV Saasen 1:0

05. Spieltag 2019:
SVE 1921 Classics – SV Saasen

1 : 0   (1 : 0)

Sagenhafte Heimstärke !

Zack – wieder gewonnen!! Zuhause auf unserer Wiese sind wir einfach eine Macht. Der zweite Heimsieg in Folge. Der kommende Gegner kann die Punkte mit der Vogelsbergbahn schicken.

Mit Waldi und Moritz haben heute zwei Jungs ein erfolgreiches Debüt bei uns gefeiert. Das Schöne dabei ist, dass sie selbst uns noch spielerisch weitergebracht haben.  Taktisch haben wir das alt aber bewährte 3-5-2 – System rausgekrammt. Frank als Libero, flankiert von Paul und Marc als Manndecker, hätten auch ne Angriffswelle von dem guten alten Rommel überstanden. Wir standen hinten einfach bombensicher, zumal RB 07 im Tor gewohnt umsichtig und souverän agierte und Heiko und Hugo vorne schon mit schier unmenschlichen Laufwegen  hervorragende Defensivarbeit leisteten.

Aber auch offensiv lief es heute durchaus gefällig. Waldi und Moritz brachten richtig Dampf mit rein und wurden von ihren Mittelfeldkollegen Andreas und Gringo immer wieder gut in Szene gesetzt. Der schönste Spielzug führte dann auch zum Siegtreffer nach 20 Minuten. Heiko sah den sehr agilen Stefan auf der rechten Seite und spielte ihn schön an, Waldi hinterlief, Stefan konnte dadurch in die Mitte ziehen und mit einem wohl temperierten Außenristjahundertpass auf den 11er-Punkt Moritz frei spielen. Der täuschte einen Schuss an, der Torwart fiel und der folgende gekonnte Lupfer senkte sich ins lange Toreck.  Ein Traum.

In der zweiten Halbzeit lief es ähnlich weiter, wobei wir etwas defensiver agierten. Waldi spielte nun eher einen 6er als 10er und sicherte dadurch etwas mehr ab. Saasen wurde wütender und drängte auf den Ausgleich. Sie konnten aber letztendlich nur eine einzige gute Chancen herausspielen, wir hingegen konnten mit dem eingewechselten Mario immer wieder gefährliche Angriffe vortragen. Richtung Spielende meckerten die Saasener etwas mehr und spielten ruppiger aber wir blieben nach dem Motto „was quarkt der Frosch die Sonne an“ gaaanz entspannt.

Nach 65 Minuten pfiff der souveräne Schiri Frank Ruhland ab und wir durften uns auf das Siegerbierchen und die Bratwurst freuen.

Man of the match:   Frank Rechmann

Achtung: Mannschaftsaufstellung mit Noten !

1 = Weltklasse, 2 = Länderspielreif, 3 = Klasse, 4 = Okay, 5 = Na ja, 6 = Hat das Pils nicht verdient

Die Mannschaftsaufstellung

Ersatzbank:Mario Richber (2)
RB 07 (2)
Marc Specht (1)Frank Rechmann (1)Paul Dams (1)
Andreas Reitz (2)Stefan Rechmann (2)Waldi (2)Dirk Gringel (2)Moritz Rechmann (2)
Heiko Korell (2) Hugo (2)