Archiv der Kategorie: Frauenfußball

ESV Herborn II – SV Ehringshausen II

ESV Herborn II – SV Ehringshausen II   

 1 : 3

(1 : 2)

Zum Saisonende noch ein Sieg!

Am Wochenende brachte der SV Ehringshausen seine „Zweite“ auch ins Ziel und man belegte am Ende einen guten dritten Platz. Beim Nachholspiel in Herborn gelang dabei ein verdienter Sieg. Isabel Müller brachte die Gäste mit zwei Toren zunächst mit 0:2 in Führung, doch Herborn gelang kurz vor der Pause der 1:2-Anschlusstreffer.

In der zweiten Halbzeit drängten die Gastgeberinnen auf den Ausgleichstreffer, doch die SVE-Abwehr stand gut. Als nach einem Konter fünf Minuten vor Spielende Svenja Metzler den dritten Treffer für Ehringshausen erzielte, war die Begegnung entschieden.

SV Ehringshausen: Luisa Wenzel, Lea Sophie Becker, Ann-Kathrin Schlitt, Theresa Zinsser, Chloé Jones, Laura Schaar, Isabel Müller, Svenja Metzler, Katharina Gawlitza, Karoline Loechel, Desire Haberstock, Johanna Weicker

FSV Friedensdorf – SV Ehringshausen

FSV Friedensdorf – SV Ehringshausen   

2 : 1

(1 : 1)

Knappe Niederlage!

Beide Mannschaften zeigten bei sommerlichen Temperaturen im letzten Saisonspiel wenig ansehnlichen Fußball. Die Partie war über die gesamte Spielzeit ausgeglichen, sehr zerfahren, mit wenigen Torchancen auf beiden Seiten. Die Gastgeberinnen gingen in der 32. Minute in Führung, doch Mareike Vetter glich zwei Minuten später mit einem Flachschuss von der Strafraumgrenze für den SVE aus. Als sich beide Mannschaften schon auf eine Punktteilung eingestellt hatten, gelang Friedensdorf drei Minuten vor Spielende per Freistoss noch der glückliche Treffer zum 2:1-Endstand. Der SV Ehringshausen beendet die Saison damit auf dem sechsten Platz.

SV Ehringshausen: Patricia Scheuer, Franziska Piera (ab 83. Chloe Jones)), Lisa Weil (ab 56. Johanna Weicker), Julia Bueschel, Vera Mohr, Karina Kömpf, Mareike Vetter, Selina Rüger, Carolin Rohrbach, Doreen Ochs, Isabel Müller  

SG Eschenburg – SV Ehringshausen

SG Eschenburg – SV Ehringshausen   

2 : 2

(0 : 1)

Glücklicher Punktgewinn!

Beide Mannschaften übertrafen sich im Auslassen von hochkarätigen Torchancen. Pech dabei für die abstiegsbedrohte SG Eschenburg, die nicht weniger als fünf Mal nur Latte und Pfosten des Gästetores traf. In der ersten Halbzeit bestimmten die Gäste zunächst die Partie, hatten dabei auch spielerische Vorteile und gingen in der 20. Minute durch Isabel Müller verdient mit 0:1 in Führung.       Nach der Pause übernahm die Heimelf das Kommando und kam über ihren enormen Einsatzwillen zu Chancen. Folgerichtig der Ausgleich in der 53. Minute. Ehringshausen musste sich danach auf die Defensive beschränken und verlegte sich ganz aufs Kontern. Damit hatte man Erfolg, denn Mareike Vetter brachte den SVE in der 64. Minute erneut in Führung. In der 80. Minute hätte Selina Rüger für die Gäste  alles klar machen können, doch sie scheiterte aus kurzer Entfernung an der SG-Torfrau. Im direkten Gegenzug führte ein Handelfmeter zum 2:2-Ausgleich. Am Ende dürfte das insgesamt leistungsgerechte Unentschieden für die Gastgeberinnen aber zu wenig sein.

SV Ehringshausen: Patricia Scheuer, Franziska Piera (ab 80. Caroline Imrock), Lisa Weil, Julia Bueschel, Vera Mohr, Karina Kömpf, Mareike Vetter, Svenja Metzler, Gabi Greb, Doreen Ochs, Isabel Müller (ab 66. Selina Rüger)

SV Ehringshausen II – SSV Endbach/Günterod

SV Ehringshausen II – SSV Endbach/Günterod

 1 : 0

(0 : 0)

Verdienter Sieg!

Die „Zweite“ des SVE war im gesamten Spiel die dominierende Mannschaft, tat sich aber gegen die kompakte Abwehr  der Gäste schwer.  Den verdienten Siegtreffer erzielte Katrin Schmitt in der 64. Minute.
SV Ehringshausen: Vanessa Lanz, Tabea Schott, Lea Sophie Becker, Ann-Kathrin Schlitt, Anna Bahremand, Nadine Haenisch, Katrin Schmitt, Chloé Jones, Laura Schaar, Laura Becker

SSV Haigerseelbach – SV Ehringshausen

SSV Haigerseelbach – SV Ehringshausen   

3 : 0

(0 : 0)

Einmal mehr keine Auswärtspunkte!

Einmal mehr war es im Auswärtsspiel des SV Ehringshausen die mangelhafte Chancenverwertung, die einen Punktgewinn in der Fremde verhinderte. In der ersten Halbzeit hatte der SVE die größeren Spielanteile und die besseren Torchancen. Doch es blieb bis zur Pause beim torlosen Unentschieden. Nach der Pause kam Haigerseelbach besser ins Spiel und entschied das Spiel zwischen der 60. und 75. Minute mit drei Toren, mit der freundlichen Unterstützung der SVE-Abwehr, zu seinen Gunsten. Der Sieg fiel aber um mindestens ein Tor zu hoch aus.

SV Ehringshausen: Beatrice Rühl, Theresa Zinsser, Franziska Piera, Lisa Weil, Vera Mohr, Karina Kömpf (ab 51. Doreen Ochs),Mareike Vetter, Selina Rüger (ab Katharina Gawlitza), Desire Haberstock, Jacqueline Seipp (ab 38. Julia Büschel), Isabel Müller

SV Ehringshausen I – TSV Fleisbach

SV Ehringshausen I – TSV Fleisbach

1 : 1

(0 : 0)

Punkte leichtfertig verschenkt!

Gegen den Tabellenletzten fand der SVE in der ersten Halbzeit gegen die defensiv eingestellten Gäste keine Mittel. Die Gäste verteidigten mit Mann und Maus, die Gastgeberinnen vergaben die wenig sich bietenden Chancen überhastet, so traf Svenja Metzler in der 15. Minute aus kurzer Distanz nur die Latte des gegnerischen Tores.

In der zweiten Halbzeit erhöhte der SVE den Druck und es ergaben sich weiter Chancen zum Führungstreffer. Diesen erzielte in der 62. Minute Mareike Vetter mit einem Flachschuss von der Strafraumgrenze. Nun rollte Angriff auf Angriff Richtung Gästetor, doch die klarsten Torchancen wurden zum Teil leichtfertig  vergeben. So kam es wie es kommen musste: wenn du die Dinger vorne nicht machst, schlägt es hinten ein. Die wacker kämpfenden Gäste kamen zwei Minuten vor Spielende nach Abstimmungsproblemen in der SVE-Abwehr noch zum 1:1-Ausgleich.

SV Ehringshausen: Patricia Scheuer, Franziska Piera, Lisa Weil (ab 66. Vanessa Bauer), Julia Büschel, Vera Mohr (ab 60. Caroline Imrock), Karina Kömpf (ab 72. Katharina Gawlitza), Svenja Metzler, Mareike Vetter,, Gabi Greb, Jacqueline Seipp, Isabel Müller

SV Ehringshausen I – SG Reiskirchen/Saasen I

SV Ehringshausen I – SG Reiskirchen/Saasen I   

3 : 2

(1 : 1)

Sieg überraschend aber nicht unverdient!

Es ist schon erstaunlich welches Potential im Frauenteam des SV Ehringshausen steckt. Nicht weniger als 6 Stammspielerinnen mussten am Wochenende ersetzt werden, doch die junge Mannschaft um die Erfahrene Gabi Greb lieferte dem favorisierten Gegner mit viel Kampfgeist eine begeisternde Partie.
In der Anfangsphase scheiterten die Gäste zunächst noch an der Latte, gingen in der 14. Minute durch Simone Schmitt in Führung, waren danach auch die spielbestimmende Mannschaft. Erst allmählich kam die notgedrungen umformierte Mannschaft des SVE besser ins Spiel und setzte mit Isabel Müller und Vera Mohr die ersten Angriffsversuche. In der 38. Minute war es dann soweit, die agile Svenja Metzler traf nach einem schnellen Konter zum 1:1-Pausenstand.
Mit einem Paukenschlag begann dann die zweite Halbzeit, erneut war es Simone Schmitt, die die Gäste mit 2:1 in Führung brachte(48.). Doch die Gastgeberinnen liesen nicht locker, standen danach um Spielführerin Jacqueline Seipp in der Abwehr sicher und brachten mit Selina Rüger eine weitere Stürmerin. Zunächst vergaben Selina Rüger und Svenja Metzler gleich zwei 100-Prozentige Möglichkeiten, als sie jeweils alleine auf die SG-Torfrau zuliefen, aber scheiterten. In der 70. Minute wurde dann Vera Mohr wurde auf der rechten Angriffsseite freigespielt und erzielte den längst fälligen 2:2-Ausgleichstreffer. Beide Mannschaften spielten in der Schlussviertelstunde auf Sieg. Letztlich war es der enorme Kampfgeist der jungen SVE-Truppe, die das Spiel entschied. Gabi Greb gelang in der 83. Minute mit einem sehenswerten Distanzschuss aus 20 Metern der nicht einmal unverdiente Siegtreffer zum 3:2-Endstand für den SVE. Nebenbei ist zu vermerken, dass Ehringshausen in dieser Saison auf heimischem Gelände weiter ungeschlagen bleibt.

SV Ehringshausen: Patricia Scheuer, Tabea Schott (ab 65. Selina Rüger), Franziska Piera, Ann-Kathrin Schlitt, Desire Haberstock (ab 86. Anna Bahremand), Vera Mohr, Svenja Metzler, Vanessa Bauer, Gabi Greb, Jacqueline Seipp, Isabel Müller

SV Ehringshausen I – FC Weimar/Lahn I

                 ESV Herborn I – SV Ehringshausen I   

0 : 1

(0 : 1)

Die ersten Auswärtspunkte!

Das knappe Ergebnis spiegelt nicht ganz den wahren Spielverlauf wieder, denn die Gäste waren über die gesamte Spielzeit die in allen Belangen die überlegene Mannschaft, verpassten aber wegen der Schwäche im Abschluss einen höheren Sieg. Von Beginn an übernahm Ehringshausen die Initiative und traf schon in der Anfangsviertelstunde Pfosten und Latte des ESV-Tores. In der 24. Minute dann das Tor des Tages, Karina Kömpf schickte Vera Mohr auf die Reise, die dann wenig Mühe hatte den Führungstreffer für den SVE zu erzielen. Die SVE-Abwehr mit Jacqueline Seipp, Lisa Weil und Theresa Zinsser spielte so stark, das die Gastgeberinnen im gesamten Spiel nicht eine einzige nennenswerte Tormöglichkeit hatten. Bis zur Pause liesen die Gäste weitere Chancen ungenutzt.
Nach der Pause das gleiche, überlegene Spiel der Gäste aus dem Sportkreis Alsfeld. Es boten sich weitere Chancen die Führung auszubauen, doch diese wurden überhastet und zum Teil auch leichtfertig vergeben. So blieb es bis zum Ende beim zwar knappen, aber hochverdienten Sieg für den SVE.

SV Ehringshausen: Patricia Scheuer, Franziska Piera, Lisa Weil, Theresa Zinsser, Vera Mohr, Karina Kömpf, Mareike Vetter, Gabi Greb, Johanna Weicker, Isabel Müller (ab 78. Tabea Schott)

VFL Fellerdilln – SV Ehringshausen II

VFL Fellerdilln – SV Ehringshausen II

 1 : 0

(1 : 0)

Knappe Niederlage!

Im Verfolgerduell musste die „Zweite“ des SVE eine knappe Niederlage hinnehmen. Auf dem Kunstrasenplatz kamen die Gastgeberinnen besser ins Spiel. In der spielerisch mäßigen Begegnung agierten sie meist mit langen Bällen und gingen nach einem Freistoß in der 18. Minute in Führung. Erst nach einer halben Stunde kam Ehringshausen besser ins Spiel, vergab jedoch zwei Chancen. Nach der Pause war der SVE dann das spielbestimmende Team, das Kurzpassspiel lief nun besser. Nachdem Theresa Zinsser und Desire Haberstock zwei weitere hochkarätige Möglichkeiten vergaben, blieb es beim knappen Sieg für Fellerdilln.

SV Ehringshausen: Vanessa Lanz, Milena Büttner, Tabea Schott, Theresa Zinsser, Ann-Kathrin Schlitt, Nadine Haenisch, Desire Haberstock, Svenja Metzler, Chloé Jones, Maren Fey

SV Ehringshausen I – FC Weimar/Lahn I

4 : 0   ( 3 : 0 )

Zuhause eine Macht !

Das deutliche Ergebnis spiegelt nicht ganz den wahren Spielverlauf wieder, denn die Gäste waren über die gesamte Spielzeit ein gleichwertiger Gegner. In der ersten Halbzeit boten sich beiden Teams einige klare Einschussmöglichkeiten. Das SVE-Mittelfeld um Gabi Greb und Doreen Ochs stand kompakt im Zentrum und die Gäste kamen mit ihren gefährlichen Angriffen über die Außenbahnen. So ergaben sich für Weimar in der ersten Halbzeit gleich drei klaren Tormöglichkeiten. In dieser Phase hatten die Gastgeberinnen Glück, denn alle Chancen gingen ans Aluminium des SVE-Tores. Effektiver der SVE- Angriff. Nachdem Mareike Vetter ebenfalls einmal das Aluminium getroffen hatte, erzielte Isabel Müller in der 28. Minute mit einem Heber aus 16 Metern die etwas überraschende Führung für den SVE. Konsequent nutzte dann Ehringshausen dann Schwächen in der Gästeabwehr. Celine Rabe (35.) und Mareike Vetter (45.) erhöhten bis zur Pause auf 3:0. In der 47. Minute erhöhte dann Celine Rabe auf 4:0, nachdem sie von Vera Mohr prima freigespielt wurde. Danach weiter eine ausgeglichene Begegnung, wobei SVE-Torfrau Patricia Scheuer noch zwei Chancen gegen nie aufgebende Gäste entschärfen musste. Am Ende siegte der SVE aufgrund der kämpferischen Einstellung nicht einmal unverdient, der Sieg fiel aber entschieden zu hoch aus.

SV Ehringshausen :   Patricia Scheuer, Jacqueline Seipp, Franziska Piera, Lisa Weil, Celine Rabe (ab 70. Karina Kömpf), Vera Mohr, Mareike Vetter, Julia Büschel (ab 75. Johanna Weicker), Gabi Greb, Doreen Ochs, Isabel Müller