Archiv für den Monat: Oktober 2019

FSG Ober-Ohmen/Ruppertenrod – SVE 1921 Classics 4:1

06. Spieltag 2019:
FSG Ober-Ohmen/Ruppertenrod – SVE 1921 Classics

4 : 1   (2 : 1)

Neuer Mannschaftsbus brachte kein Glück!

Jetzt konnten wir schon mit neuem Bus anreisen und uns von unserer tollen Busfahrerin Elke sicher aber durchaus flott an- und abholen lassen und dann belohnen wir uns nicht mit einem Sieg.

Durchaus gefällig ging es in den ersten Minuten los. Zwar hatten die Gastgeber leichte Vorteile, jedoch konnten wir das Spiel offen gestalten. Nach 10 Minuten mussten wir aber schon unseren ersten Rückschlag hinnehmen. Bernd verletzte sich und konnte uns nicht mehr weiterhelfen. Ein herber Verlust, da Bernd aufgrund seiner neu erworbenen Laufstärke und seiner taktischen Intelligenz ein wichtiger Faktor in unserem Spiel ist.

Es kam wie es kommen musste. Direkt danach netzten die Gastgeber erstmalig ein. Unser Keeper Eggi stand nicht ganz optimal bei einer Hereingabe von links und schon klingelte es in unserem Tor. Aber wir kamen schnell zurück. Nach einem brutalen Foulspiel im 16er an Waldi verwandelte Stefan den fälligen Elfer gewohnt sicher oben rechts in den Winkel. Da hätten auch Neuer und ter Stegen nur blöd geguckt!

Kurz vor der Halbzeit erzielten die Gastgeber noch das 2:1. Ein abgefälschte Flanke fürhrte zu einem sehenswerten Kopfballtreffer. In der zweiten Halbzeit stellte unser Coach taktisch um und die ersten 15 Minuten gehörten uns. Wir erspielten uns wirklich schön drei hervorragende Torchancen. Doch Manuel versiebte kläglich und Stefan scheiterte an der unglaublichen Reaktion des heimischen Keepers.

Wir riskierten gegen Ende nochmal alles und entblößten dadurch ein wenig unsere Abwehr. Leider nutzten die Ruppertenröder dies gnadenlos aus und legten uns noch zwei Dinger rein. Unser Keeper Eggi konnten an beiden Toren definitiv überhaupt nichts machen. Absolut unhaltbar, gerade das 1:3. Da war definitiv nichts zu machen. Den hält keiner.

Danach gingen wir noch auf das Oktoberfest in Ruppertenrod. Gegen 23.00 Uhr holte uns Elke wieder ab und spätestens zu diesem Zeitpunkt, war uns klar, dass die bessere Mannschaft höchst unglücklich verloren hatte.

Man of the match:   Klaus Eggenhofer

Achtung: Mannschaftsaufstellung mit Noten !

1 = Weltklasse, 2 = Länderspielreif, 3 = Klasse, 4 = Okay, 5 = Na ja, 6 = Hat das Pils nicht verdient

Die Mannschaftsaufstellung

Ersatzbank:Paul Dams (3)Uwe Diegel (1)
Klaus Eggenhofer (1)
Dirk Gringel (2)Andreas Reitz (3)Marco Weixler (3)Marco Frank (3)
Marc Specht (3)Stefan Rechmann (1)Bernd Schäfer (3)Heiko Korell (3)
Waldi (2) Manuel Beckmanns (3)